Herbstliche Ofengemüse Bowl

Im Herbst und Winter haben bei mir Gerichte aus dem Backofen Hochkonjunktur. Und dabei meine ich nicht nur den obligatorischen Ofenkäse, sondern eine ganze Reihe an köstlichen Gemüsegerichten sowie herzhaften Kuchen.

Für mich hat immer etwas gemütliches an sich, wenn Essen im Backofen zubereitet wird. Hinzu kommt, dass es gerade auch sehr viel saisonales Gemüse im Angebot gibt, welches sich hervorragend als Ofengemüse eignet. Habt ihr schon einmal Rosenkohl im Ofen gebacken? Den mochte ich viele Jahre selbst nicht, da ich mich mit dem Geschmack von gekochtem Rosenkohl einfach nicht anfreunden konnte. Außerdem hat gefühlt die gesamte Wohnung nach Rosenkohl gerochen. Aber aus dem Ofen, glasiert mit etwas Ahornsirup ist er wirklich ausgesprochen lecker!

Um das leckere Ofengemüse auch optisch ansprechend anzurichten, nutze ich gerne kleine Kürbisse als essbare Schüsseln. Der Kürbis gehört für mich sowieso unbedingt zu einer herbstlichen Gemüseauswahl dazu, warum also nicht gleich daraus essen? Und ihr könnt mir glauben: So eine Ofengemüse Bowl macht richtig was her!

Selbstverständlich sind euch bei der Auswahl der Gemüsesorten keine Grenzen gesetzt. Karotten und Rote Beete funktionieren ebenfalls prima. Doch ich zeige euch hier einfach mal, was ich bevorzugt in den Backofen schiebe. Das nachfolgende Rezept ist für zwei Portionen ausgelegt.

Zutaten:
1 kleiner Hokkaido Kürbis
1 große Kartoffel
1 kleine Süßkartoffel
1 Paprika
1 Pastinake
2 Frühlingszwiebeln
ca. 12 Stück Rosenkohl
2 EL Olivenöl
1 EL Ahornsirup
1 TL Garam Masala
Salz
Pfeffer

Dip:
Griechischer Joghurt, Natur

Vegane Alternative:
Tahini-Soße (2 EL Tahini mit 100 ml Wasser verrühren)

Außerdem:
Kresse oder Kräuter

Zubereitung:
Backofen auf 175 Umluft Grad vorheizen. Das Olivenöl in ein kleines Schälchen geben.

Den Kürbis waschen, von oben einmal durchschneiden und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit etwas Olivenöl einpinseln.

Das restliche Gemüse putzen. Rosenkohl vom Strunk aus halbieren und in eine Schüssel geben. Mit dem Ahornsirup und einem Esslöffel Olivenöl mischen.

Kartoffel, Süßkartoffel und Pastinake in Pommes-ähnliche, breite Spalten schneiden, Paprika in dicke Streifen schneiden. Frühlingszwiebel in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Das Gemüse ebenfalls in eine Schüssel geben und mit dem verbliebenem Olivenöl mischen.

Nun könnt ihr das Gemüse – bis auf die Frühlingszwiebeln – zu den Kürbishälften aufs Blech geben. Dabei den Rosenkohl und das andere Gemüse nicht vermischen. Nun kommt das Backblech für insgesamt 35-40 Minuten in den Ofen. Nach der Hälfte der Zeit nehmt ihr das Gemüse kurz aus dem Ofen, bestreut die Kürbishälften mit Garam Masala und wendet den Rosenkohl. Danach das Gemüse wieder in den Ofen schieben und Weiterbacken.

Nach 35-40 Minuten (das kommt auf euren Ofen an) sollte das Gemüse gebräunt, aber nicht verbrannt sein und der Kürbis dabei gar, aber nicht matschig.

Jetzt könnt ihr Salz und Pfeffer über das noch auf dem Blech liegende Gemüse verteilen. Anschließend je eine Kürbishälfte auf einen Teller legen und mit der Hälfte des Gemüses füllen. Griechischen Joghurt oder Dip nach Wahl darauf verteilen und mit Kresse oder Kräutern bestreuen.

Guten Appetit und viel Spaß beim kreieren eurer Ofengemüse Bowl! Findet ihr nicht auch, dass dieses Rezept sehr gut in diese Jahreszeit passt?

Schreibe einen Kommentar