• Home
  • /
  • Küche
  • /
  • Glutenfreie Mandel-Kräuter-Kräcker

Glutenfreie Mandel-Kräuter-Kräcker

Nuss- oder Getreidemilchsorten sind neben Sojamilch bekannte Alternativen zur Kuhmilch. Diese wird zunehmend von gesundheitsbewußt lebenden Menschen gemieden, da es mittlerweile zahlreiche und auch widersprüchliche Thesen über die Gesundheit von Milch und ihren Wert als Kalziumspender gibt. Ich habe bereits mehrfach gehört und gelesen, dass Kuhmilch sogar dafür verantwortlich sein soll, Kalzium aus den Depots der Knochen zu ziehen, statt es zu liefern. Der Grund dafür ist, dass Milch „sauer“ verstoffwechselt wird.

Wie alle tierischen Nahrungsmittel kann auch Milch zu einer Übersäuerung des Körpers beitragen. Damit das nicht passiert, bedient sich unser Körper, vereinfacht gesagt, an seinen Mineralstoffdepots. Um wieder ein Gleichgewicht herzustellen und einer Übersäuerung entgegen zu wirken wird dann beispielsweise das benötigte Kalzium aus den Knochen herausgezogen statt eingelagert.

Zugegebenermaßen schmeckt mir ein Cappuccino mit echtem Milchschaum schon sehr gut. Aber um meinen Kuhmilchkonsum zu reduzieren stelle ich selber regelmäßig Mandelmilch her. Der Trester, der dabei übrig bleibt, sind eigentlich geriebene Mandeln mit etwas weniger Geschmack. Daraus mache ich am liebsten ein paar herzhafte vegane und glutenfreie Kräuter-Kräcker.

Aus dem Trester von einem Liter Mandelmilch kann man ungefähr 20 Kräcker backen. Mein Tipp: Je dünner die Kräcker ausgerollt werden, um so knuspriger werden sie!

Zutaten für die Mandel-Kräuter-Kräcker

Zutaten für die Mandel-Kräuter-Kräcker

Zutaten:

Mandeltrester von 1 Liter Mandelmilch
3 EL Olivenöl
1 gehäufter EL frische, gehackte Kräuter (ich verwende am liebsten Schnittlauch und Petersilie)
1 kleine Knoblauchzehe
1/2 TL Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren. Den Ofen auf 150° vorheizen. Den Kräckerteig zwischen zwei Lagen Backpapier dünn ausrollen. Die obere Lage des Papiers entfernen und mit einem scharfen Messer die Kräckerquadrate zuschneiden. Wenn das erledigt ist, mit einer Kuchengabel vorsichtig die Kräcker einstechen. Dabei müsst ihr aufpassen, dass sie nicht zerbrechen, da der Teig etwas bröselig ist.

Der Teig wird ausgerollt

Der Teig wird ausgerollt

Den Teig mit einer Kuchengabel einstechen

Den Teig mit einer Kuchengabel einstechen

Nun könnt ihr die vorgeschnittenen Kräcker für 10-12 Minuten in den Ofen schieben. Nach dieser Zeit das Blech herausnehmen und die Kräcker umdrehen und sie anschließend weitere 8-10 Minuten fertig backen. Sie sollten golden, aber nicht braun sein.

Glutenfreie Mandel-Kräuter-Kräcker

Glutenfreie Mandel-Kräuter-Kräcker

Lasst sie euch schmecken!

Glutenfreie Mandel-Kräuter-Kräcker

Glutenfreie Mandel-Kräuter-Kräcker

Macht ihr auch Mandelmilch selber? Was zaubert ihr aus den Mandelresten?

Schreibe einen Kommentar