Salomon TrailSession mit Sportscheck Teil 4

Es ist „Bergfest“ bei den Salomon TrailSessions denn wir haben nun schon zum vierten Mal gemeinsam die Trails gestürmt. Der Treffpunkt war diesmal an der Grünwalder Brücke, südlich von München, wo unser Trail-Guide Stefan Schöberl bereits mit einem Auto voller neuer Testschuhe von Salomon auf uns gewartet hat. Den Sense Pro 2, sowie den Sonic Pro durften wir an diesem Abend auf der bis zu 20 Kilometer langen Strecke auf Herz und Nieren prüfen. Wer nicht so weit laufen wollte, der konnte um 5 Kilometer verkürzen.

Die Isar von der Grünwalder Brücke aus betrachtet.

Die Isar von der Grünwalder Brücke aus betrachtet.

Ich muss zugeben, dass ich als kleiner Angsthase niegelnagelneue Schuhe gerne erst mal auf kleineren Strecken einlaufe, um keine Blasen den den Füßen zu bekommen. Aber ich habe auch Freunde die sagen, dass man sich in einem „passenden“ Schuh keine Blase läuft – egal, ob der Schuh neu oder bereits getragen ist.

Wie geht es euch mit neuen Laufschuhen? Testet ihr sie erst einmal auf kurzen Strecken, oder geht ihr damit auch gleich größere Distanzen an?

Unsere Laufgruppe bei der 4. Trailsession

Unsere Laufgruppe bei der 4. Trailsession

Bei dieser TrailSession kamen daher meine bewährten Speedcross 3 zum Einsatz, um so kurz vor dem Andechs Trail nichts zu riskieren. Zudem hatte ich einen ganz persönlichen Test an diesem Abend vor, nämlich zum ersten Mal mit einem Laufrock zu laufen. Vor ein paar Wochen hatte ich mir den Salomon S-Lab Exo Twinskin Skort gekauft und musste ihn endlich einmal tragen. Mit meinem Laufpartner Mario hatten wir vereinbart, beim Andechs Trail quasi im Partner-Look zu starten um zumindest optisch schon einmal für den Transalpine Run zu „trainieren“. 😉

Trailsession Teil 4

Trailsession Teil 4

Ich finde den Laufrock überraschend bequem. Das Rock-Teil ist aus sehr leichtem und dehnbaren Stoff, in dem man absolute Bewegungsfreiheit hat. Am Meisten hat mich jedoch die Innenhose mit dem Exo-Waben-Print begeistert. In Zukunft werde ich wohl öfter in meinem Röckchen laufen. 🙂

Trailsession Teil 4

Trailsession Teil 4

Trailsession Teil 4

Trailsession Teil 4, Marcus hatte auch keine Testschuhe an 😉

Vom Parkplatz ging es über die Grünwalder Brücke auf die östliche Isarseite. Dort sind wir am Fluss auf den Trails Richtung Süden gelaufen, quasi genau in Richtung Zugspitze. Es war großartig diesen wunderschönen Abend mit dieser tollen Gruppe zu verbringen. Mit Marcus und Peteris hatte ich interessante Gespräche über Ernährung und freue mich schon darauf, beim nächsten Mal mit ihnen weiter zu quatschen.

Tobias Graser und Stefan Schöberl

Tobias Graser und Stefan Schöberl

Trailsession Teil 4

Trailsession Teil 4

Nicht die Isar, sondern ein kleiner Bach wurde hier überquert. Foto: Tobias Graser

Nicht die Isar, sondern ein kleiner Bach wurde hier überquert. Foto: Tobias Graser

Das Gelände war dieses Mal wieder schön abwechslungsreich und hatte ein paar kleine Anstiege zu bieten, die uns ein wenig ins schwitzen gebracht haben. An der Floßrutsche hat sich unsere Gruppe getrennt: Ein Teil ist weiter nach Schäftlarn gelaufen, der andere Teil hat sich auf den Rückweg gemacht. Ich bin die lange Strecke mitgelaufen. Es ging auf dem Hochufer am Isarkanal entlang bis zum Gasthaus Bruckenfischer, unserem Wendepunkt. Wir sind am Kloster Schäftlarn vorbei gelaufen und somit auf der anderen Seite der Isar wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt. Die Stirnlampen kamen auch an diesem Abend wieder zum Einsatz und so sind wir als Schwarm von Glühwürmchen wieder am Parkplatz angekommen.

Die liebe Brigitte hatte uns wieder mit ihren leckeren Muffins versorgt. Daran könnte ich mich echt gewöhnen!

Laufen an der Isar im Abendlicht. Foto: Tobias Graser

Laufen an der Isar im Abendlicht. Foto: Tobias Graser

Unsere Trailrunning Route von meiner Suunto Ambit 3

Unsere Trailrunning Route von meiner Suunto Ambit 3

Die nächste Salomon TrailSession wird am 25. April um 18:30 Uhr stattfinden. Auf der Seite von SportScheck könnt ihr euch dafür anmelden. Und, seid ihr dabei?

3 Comments

  • Steve

    21. April 2016 at 19:31

    Ja, eure Trails an der Isar sind schon echt schick. Da kann man gut Strecke trainieren und zudem sorgen die ständigen Auf und Abs für tolle Fahrtspiele.

    Schuhe laufe ich auch nie ein. Seitdem ich Laufsocken trage, habe ich mir nie mehr Blasen gelaufen.
    Die Teile (überwiegend X-Socks) liegen schön eng an, bilden keine Falten und somit gibts auch keine Blasen.
    Vielleicht habe ich aber auch nur 10cm dicke Hornhaut 😉

    Antworten
    • marlen

      22. April 2016 at 7:34

      Huhu Steve!
      Vielen Dank für deinen Tipp mit den X-Socks! Die werde ich mal ausprobieren.
      Haha! Als „Mädchen“ tue ich natürlich was dagegen, 10 cm dicke Hornhaut an den Füßen zu bekommen. Das wäre etwas, was ich nicht unbedingt ausprobieren würde… 😉
      Ich wünsche dir einen schönen Tag!
      Vielleicht sehen wir uns ja mal auf einem Trail. Aber du machst ja viel krassere Sachen, als ich.
      Liebe Grüße
      Marlen

      Antworten

Schreibe einen Kommentar